Der Architekt Heinrich Plange, 1857–1942

24,80 

Ein Baumeister des Unternehmertums in der bergischen Region

Lieferzeit: 3–5 Tage

Vorrätig

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Heinrich Plange (1857–942) war als Regierungsbaumeister und Architekt in der bergischen Region tätig und hat hauptsächlich im Wuppertal für das Unternehmertum gebaut. Nach seinem Studium bei Julius Carl Raschdorff an der TH in Berlin (1878–1880) macht er durch eine Reihe von repräsentativen Villenbauten auf sich aufmerksam. Seine gesellschaftlichen Beziehungen über die elitäre Casino-Gesellschaft in Elberfeld lassen Plange schnell zu einem Modearchitekt für die gehobene Gesellschaft werden.

Heinrich Plange hat zwischen 1889 und 1911 sechs Kirchen ausgeführt. Bemerkenswert ist, dass er mit einem Entwurf für die evangelische Kirche in Hagen-Wehringhausen sich gegen einen Architekten wie Peter Behrens durchsetzen konnte. Auch sprechen die Indizien für Plange als verantwortlichen Architekten für den Bau der Elberfelder Stadthalle, so dass dieser Baumeister einen bedeutenden Beitrag zur Architektur in der bergischen Region im Rahmen des lebenskünstlerischen Aufbruchs um 1900 leistet.

Zusätzliche Information

Autor/Herausgeber

ISBN

978-3-928766-93-7

Jahr

2010