Natur in der urbanisierten Landschaft: Ökologie, Schutz und Gestaltung

19,00 

Lieferzeit: 3–5 Tage

Kategorie:

Beschreibung

Reihe Zwischenstadt, Band 4


Der vierte Band der Reihe Zwischenstadt diskutiert die Bedeutung von Landschaft und Natur im urbanen Kontext unter der Voraussetzung, dass die Landschaft zum zentralen Element einer Identität stiftenden und ökologisch-nachhaltigen Gestaltung der Zwischenstadt werden soll.

Stefan Körner stellt die Theorien und z.T. kontroversen Konzepte des Naturschutzes, der Stadtökologie und Landschaftsarchitektur vor, die sich auf unterschiedliche Weise auf das Phänomen der Urbanisierung beziehen. Er zeigt, dass sich die Diskussion über die ökologische Qualifizierung der Zwischenstadt in der Stadtplanung zwar in der Kritik am gängigen Naturschutz positioniert, aber zentrale Weltbildelemente dieses Naturschutzes reproduziert. Dieses Dilemma soll dadurch aufgelöst werden, dass »neue« Biotope und Landschaften gestaltet werden, um die im Naturschutz verbreitete konservative Wertschätzung traditioneller ländlicher Landschaften zu überwinden.

Untersucht wird daher auch die derzeitige landschaftsarchitektonische Theorienbildung, die für eine vorurteilslose Akzeptanz der neuen, verstädterten Landschaften plädiert. Da aber nicht definiert werden kann, was diese neuen Landschaften präzise auszeichnet, geht der Landschaftsarchitektur letztlich ihr Gegenstand verloren. Dies führt zu oft unfruchtbaren Frontstellungen, die mittels einer klaren Analyse überwunden werden müssen, um zu einer neuen Kooperation von Naturschutz und Landschaftsarchitektur zu kommen.

Zusätzliche Information

Autor/Herausgeber

,

ISBN

978-3-928766-66-1

Jahr

2005

Reihe

Band

4